Joomla 3.1 Template by iPage Coupon

Sterbegeldversicherung

Sterbegeldversicherung zur Bestattungsvorsorge

Einmalzahlung oder monatliche Zahlung

Wie läuft das ab?


Sie schließen mit uns einen Bestattungsvorsorgevertrag ab, in dem alle Einzelheiten der von ihnen gewünschten Bestattung aufgeführt sind. Dieser Vertrag kann auch Regelungen über den Kauf einer Grabstätte und die langfristige Grabpflege enthalten.

Zur Finanzierung der Bestattungskosten schließen Sie über uns, mit der LV 1871, eine Sterbegeldversicherung über einen Einmalbeitrag oder über eine monatliche Zahlungsweise ab. Unwiderruflich bezugsberechtigt ist das Deutsche Institut für Bestattungskultur GmbH (DIB), das sich in einem Treuhandvertrag mit dem einzelnen Bestattungsunternehmen verpflichtet, im Versicherungsfall die vereinbarte Versicherungssumme zzgl. Überschussbeteiligung – abzüglich einer Vergütung in Höhe von 5% der Ablaufleistung –, mindestens jedoch die vereinbarte Versicherungssumme an das betreffende Bestattungsunternehmen auszuzahlen.
Mögliche Versicherungssummen sind in 500er Schritten von 2.500,00 € bis 12.500,00 €.

Es gibt keine Gesundheitsprüfung.

Sie können die Variante der Bestattungsvorsorge bei der Einmalzahlung im Alter von 50 bis 90 Jahre abschließen.
Bei der monatlichen Zahlung gibt es eine Altersbegrenzung von 40 bis 90 Jahren. Bis zum vollendeten 75. Lebensjahr können Sie als Endalter für die Beitragszahlung 85 Jahre wählen; bei Eintrittsalter ab 76 Jahre lebenslang.
Die Versicherungsleistung wird beim Tod des Versicherten fällig; bei Tod durch Unfall sofort – ansonsten ist eine 6-monatige Wartezeit zu berücksichtigen, dann ist bereits eine gestaffelte Leistung möglich. 

Durch das unwiderrufliche Bezugsrecht des DIB ist eine Kündigung des Bestattungsvertrages durch Angehörige bzw. Vormünder, Sozialamt u. ä. ebenso ausgeschlossen wie auch eine andere Verwendung der Versicherungssumme als für die vereinbarte Bestattung.

Zu näheren Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.